Trockenfutter

Unsere Hunde reagieren durch Umweltbelastungen und Futterzusätze wie Schwein, Weizen, Soja, Mais, Kuhmilch, Konservierungsmittel, Geschmacksverstärker, Zucker, Farb- und Füllstoffe zunehmend mit Allergien und Hautproblemen sowie Organbelastungen wie Leber- und Nierenerkrankungen, Krebs, Herz- und Kreislauferkrankungen, Diabetes und vieles andere mehr. Ein sensibler Hund zeigt oft negative Reaktionen, wenn er mit Futter ernährt wird, welches künstliche Aromen, Farb- & Lockstoffe, Zucker, Bestandteile von Weizen, Mais, Soja, Schwein und deren (tierischen) Nebenerzeugnissen wie z.B. Knochen, Knorpel & Gelatine enthält.
Oft leiden diese Hunde an Entzündungen & Ekzemen sowie Juckreiz der Haut, an Durchfall sowie Knochen- Stoffwechsel- Störungen. Die Gabe von Futter welches vorgenannte Stoffe beinhaltet, begünstigt degenerative, chronische Erkrankungen.

Zeige 1 bis 6 (von insgesamt 6 Artikeln)
  • Seiten:
  • 1
Zeige 1 bis 6 (von insgesamt 6 Artikeln)
  • Seiten:
  • 1